51. Schweriner Sachsenhausen-Gedenklauf
Sonntag, 1. Mai 2016

Am 2. Mai 1945 endete vor den Toren Schwerins der Todesmarsch aus dem Konzentrationslager Sachsenhausen.   Über 6.000 Häftlinge wurden auf ihrem zehntägigen Leidensweg ermordet.

Zur Erinnerung an sie und an die 18.000 Überlebenden wurde die Mahn- und Gedenkstätte Raben Steinfeld mit der Plastik "Die Mutter" im Mittelpunkt errichtet.

Seit 1965 versammeln sich in Schwerin jedes Jahr Anfang Mai Läuferinnen und Läufer, um auf diese Weise der Opfer zu gedenken.

Ab 2006 befindet sich der Start des 20 km-Laufes am Gedenkstein für die Opfer des Todesmarsches am Faulen See. Hier ist auch das Ziel für alle Strecken.

Umkleidemöglichkeiten befinden sich auf dem Sportplatz an der Crivitzer Chaussee (Burgsee-Verein), wo 12.30 Uhr auch die Siegerehrung erfolgt und die Teilnehmerurkunden ausgegeben werden.

 



Ausschreibung

Geschichtlicher Hintergrund
 

Bilder 2016
Bilder 2013
Bilder 2012
Video zum Lauf 2010

Bilder 2008
Bilder 2007
Bilder 2006
Bilder 2005
Bilder 2004

 

Ergebnis 2016
Ergebnis 2015
Ergebnis 2014
Ergebnis 2013
Ergebnis 2012
Ergebnis 2011
Ergebnis 2010
Ergebnis 2009
Ergebnis 2008
Ergebnis 2007
Ergebnis 2006
Ergebnis 2005
Ergebnis 2004
Ergebnis 2003
Ergebnis 2002
Ergebnis 2001
Ergebnis 2000

Zurück zum FSL